Newsletter Nr. 3 – März 2018

Liebe Unterstützer*innen des Göttinger Bürger*Asyls!

Die Göttinger Initiative Bürger*Asyl – Jetzt!
hat Fahrt aufgenommen.

Aktuell fahren wir zwei „stille“ Bürger*Asyle, für die es noch keine Notwendigkeit der öffentlichen Kommunikation gibt, für die wir aber weiter finanzielle und andere materielle (Räume!) Unterstützung brauchen! Wir bitten euch also weiterhin, aktiv mit zu helfen:

  • ein oder mehrere Zimmer oder eine Wohnung zu organisieren zur Beherbung unserer Gäste
  • eine von Abschiebung konkret bedrohte Person oder Familie aufzunehmen.
  •  mit eurer Meldeadresse für den formalen Schutz einer solchen Person / Familie zu sorgen.
  • euch zu melden, wenn ihr Kapazitäten und Interesse habt, im Bürger*Asyl befindliche Personen zu begleiten oder in einem kleinen Kreis von Verantwortlichen anderweitig zu unterstützen.
  • oder den engagierten und geschützten Personen finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. .

Spenden bitte an: Arbeitskreis Asyl Göttingen e.V., Sparkasse Göttingen, IBAN: DE03 2605 0001 0001 0775 02. Stichwort: Spende Bürger*Asyl
Die Spenden an den Ak Asyl sind ab 50 Euro/Jahr steuerlich absetzbar. Gebt deshalb Namen und Anschrift auf der Überweisung an und ihr erhaltet eine Spendenbescheinigung.

Kontakt für direkte Unterstützung (Wohnraum, Meldeadresse, Geld, Unterstützung,… ) via Briefkasten (Bürger*Asyl, c/o AK Asyl, Geismar Landstr. 19 , 37083 Göttingen), mail (pgp-Schlüssel im Anhang) und homepage (s.u.) und am liebsten über direkte Ansprache 😉

Wir setzen uns dann, falls gewünscht, umgehend zu einem Beratungsgespräch mit Euch in Verbindung.

Die Initiative BürgerInnenasyl-Göttingen ist aus dem Göttinger Netzwerk Solidarity-City erwachsen. Damit ist sie eine von mehreren Initiativen bundesweit, in denen derzeit aus der Zivilgesellschaft heraus Kirchenasyl unterstützt und ergänzt werden sollen. Ein wichtiger Schritt, denn die Kirchenasyle können die Menge von, von Abschiebung bedrohten Geflüchteten nicht mehr auffangen. Die Zahl derer, die durch Abschiebungen grundlos schikaniert und gedemütigt werden, bleibt aber weiter hoch.
(http://solidarity-city-goe.de/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.